StartseiteUpdatesRollendes MaterialVideosFreundeTippsKontaktGif AnimationenLetzte ÄnderungDisclaimer

Allgemein:

Startseite

Keine der Bilder und Grafiken auf diesen Seiten, sind urheberrechtlich geschützt.

Wie wir zu dem Modellbahn-Hobby gekommen sind:


Gegen Ende November 2007 haben wir uns eine H0 US Modellbahnlok zugelegt, sie war für eine Vitrine gedacht, nach 2 Wochen sollte diese Lok auch mal ein paar Runden drehen, also auf zu Aldi, hier wurde ein Startset von Märklin angeboten, gekauft und zu Hause aufgebaut, die Lok von Aldi drehte ohne Murren ihre Runden, nur unsere Lok bewegte sich nicht, (Mist) also auf zu dem Händler, unser Problem dargestellt.
Nachdem wir den Laden verlassen hatten, waren wir ein wenig schlauer, wir hatten eine Gleichstrom Digital Lok von Trix (New York 1890) mit Sound gekauft, aber was bedeutet Gleichstrom ?
Ein anderer Händler, (Altona, bessere Parkmöglichkeit) erklärte uns den Unterschied zwischen Märklin (Wechselstrom) zu dem Rest der Modellbahnen, Gleichstrom. (der Rest der Welt fährt offensichtlich mit Gleichstrom)
Dieser Händler merkte offensichtlich dass es uns ernst war mit dem "mal ne Runde drehen" jedenfalls haben wir uns an dem Tag, Schienen, Weichen, 2 Loks und eine Mobile Station von Trix zugelegt.
Jetzt ging es los, » REGAL AN DIE WAND, (wir wohnen in einer kleinen Hütte, wenig Platz) Regallänge 5,5 Meter lang, 0,40 cm breit. Die ganze Sache gefiel uns sehr gut, nur diese Mobile Station von Trix war nicht das gelbe vom Ei, also wieder zum Händler die MS verkauft (natürlich mit Verlust) und eine ECOS Digitalzentrale erstanden, dies Teil hat mich total begeistert, was man da alles mit machen kann ......
Eine Fleischmann Lok mit Sound hatten wir mittlerweile auch, (ich muss an dieser Stelle sagen, alles spielt sich im Zimmer meiner lieben Frau ab) jetzt wollte ich an der Lok ein wenig rumprogrammieren, Sound leiser, nicht so schnell u.s.w. das Ende von Lied war, die Lok lief jetzt so besch......, (das ich dies überlebt habe, grenzt an ein Wunder) also wieder zum Händler, der mir erklärte was zu tun ist, damit sie wieder normal läuft.
Ganz einfach meinte er, CV 8 auslesen und neu mit 8 neu beschreiben, gesagt getan, sie lief wieder prima, (war aber nicht so einfach wie hier beschrieben, denn die ECOS hatte ich erst ein paar Tage, nur von da an durfte ich an den Loks, die sich meine Frau ausgesucht hatte, nicht mehr rumprogrammieren. Das war bitter.
Aber wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg (Gebüsch) wir haben ja noch mein PC Zimmer, hier ist sogar ein wenig mehr Platz als im dem anderen Zimmer.
Das Spiel beginnt von vorn, Regal hinter die Bildschirme, Schienen und Weichen gekauft, ne Lok natürlich auch, ich hatte nur das Problem, die Lok lief nicht, kein Gerät zum fahren. (Mist)
Welch ein Glück, der Händler hatte noch ne ECOS da, nun haben wir zwei. Mittlerweile sind alle Weichen Digital zu schalten, und das Wichtigste, ich kann an "meinen" Loks rumprogrammieren wie ich Lust habe. Einen Lokprogrammer und einen Profiprüfstand habe ich auch, natürlich von ESU, denn mit dieser Firma gab es noch keine Probleme. (bleibt hoffentlich so)

Eine Landschaft mit Personen, Autos u.s.w. ist auch schon angelegt, (Wohnzimmer)
Im PC Zimmer gibt nur Landschaft von den "Old Tucson Studios Arizona", mit » BAHNHOF, viel » WÜSTE, KAKTEEN, KEIN WASSER, da braucht man nicht soviel Häuser zusammen kleben. Ein paar » STRÄFLINGE, die am Malochen sind, fertig.

Jetzt noch ein Dank an einige User des ECoS SUPPORT FORUM die bei Problemen sehr geholfen haben.
(Lokprogrammer, Peldelzugsteuerung, Bremsverhalten von Loks u.s.w)
Außerdem haben wir auf der Messe 2008 in Dortmund, am ESU Forum-Stammtisch, nette Leute aus dem Forum kennen gelernt.

Amen

Ganoven sind wie Vampire, sie scheuen das Tageslicht.

Counter